Site Overlay

From Idiot to President

3 - 5 Spieler
45 min
ab 12 Jahren
Autor:
Philipp Grasl
Florian Isensee
Illustrator:
Carsten Fuhrmann
Verlag:
Haarenwerk Verlag
Spielmaterial:
5/5
Spaßfaktor:
4.8/5
Wiederspielwert:
5/5
Preis/Leistung:
4.8/5
previous arrow
next arrow
Slider

Das Brettspiel, das sich auf humorvolle Weise mit der grauenhaften Tatsache beschäftigt, dass heutzutage anscheinend die größten IDIOTS in die mächtigsten Positionen und Ämter kommen. Je hirnrissiger die Aktionen der Kandidaten in diesem Spiel sind, desto höher steigen sie in der Gunst der Wähler. Der Inhalt umfasst knapp 170 Karten, 24 Gemeinschaftswürfel, ein großes Spielbrett und einen schonungslosen Einblick in die überraschend banalen Wahrheiten, die die Welt wirklich bewegen. Wer dieses Spiel beherrscht, ist eigentlich schon so gut wie Präsident.
(Quelle: Haarenwerk Verlag)

„From Idiot to President“ führt uns in die Wahlschlacht um die einzelnen Bundestaaten. Dabei schlüpfen wir in die Rolle einer der FIP Kandidaten, jeder Kandidat erhält eine zufällige Typ- und Attributkarte, diese helfen uns später bei der Auswertung der Schlagzeilenkarten.
Im Kern ist das Spiel schnell zu lernen, da die Regeln wirklich gut erklärt und übersichtlich sind.
Die Schlagzeilenkarten, welche wir in der ersten Phase ziehen, zeigen uns wie viele Würfel wir in bestimmten Wahlbereichen haben dürfen oder auch nicht. Die Schlagzeilenkarten sind in drei Schwierigkeitsgrade aufgeteilt und geben uns sofern wir sie erfüllt haben unterschiedlich viele Steine (1 bis 3) unserer Farbe. Diese benötigen wir um uns auf der Karte fortzubewegen und die damit die Mehrheit in den Bundestaaten zu erreichen.
Die Bundesstaaten geben uns verschieden viele Wahlmänner, welche wir nachher brauchen um zu gewinnen, diese sind sozusagen die Siegpunkte.
Bis auf die Flugzeugbewegung die man einmal während seines Zuges benutzen kann und mit der man nur auf ein leeres Feld fliegt (wenn alle Felder besetzt sind kannst du nicht mehr fliegen), darf man immer nur in angrenzende Bundesstaaten ziehen. Sollte dieser Bundesstaat bereits von jemand anderes besetzt sein, musst du den dortigen Spieler um einen Stein überbieten. Also heißt es mache möglichst viele Schlagzeilen, um mehr Staaten dein Eigen nennen zu können. Das Spiel geht über 4 Runden und durch das geschickte Einnehmen der Bundesstaaten kann man sich noch durch Bonuskarten einen Vorteil verschaffen. Bevor die Wahlmänner zusammen gezählt werden kommt noch die „Hey-Schatz-Karte“ ins Spiel die jeder von Anfang des Spiels hat. Diese gibt zu guter Letzt noch einmal einen Bonus womit ihr einen Bundesstaat beeinflussen könnt, entweder in der Anzahl der Wahlmänner oder in der Mehrheit.
Das witzige Design und die lustigen Sprüche sind super gemacht und sorgen während des Spiels für sehr viel Lacher.
Uns Gefällt „From Idiot to President“ ausgesprochen gut da es thematisch mal einen ganz anderen Bereich anspricht was wir total originell finden.
Das Spielprinzip ist simpel und bringt für einen Spieleabend jede Menge Fun. Das Cover alleine ist ein Eyecatcher und wird von Gästen gerne gewählt, dies ist aber auch der angenehmen Spielzeit von 40 min geschuldet. Wir haben das Spiel sowohl mir der Familie als auch mit Freunden getestet und es kam bei beiden sehr gut an.
Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die nächsten Runden und wünschen euch in diesem Sinne einen erfolgreichen Wahlkampf.  

0
Translate »
Scroll Up