Oracle

Oracle1
3 - 5 Spieler
30 min
ab 10 Jahren
Autor:
Stefan Dorra
Illustrator:
Christian Opperer
Verlag:
Skellig Games
Spielmaterial:
4.7/5
Spaßfaktor:
4.7/5
Wiederspielwert:
4.7/5
Preis/Leistung:
4.6/5
Oracle9
Oracle9
Oracle1
Oracle1
Oracle2
Oracle2
Oracle3
Oracle3
Oracle4
Oracle4
Oracle5
Oracle5
Oracle6
Oracle6
Oracle7
Oracle7
Oracle8
Oracle8
Oracle9
Oracle1
Oracle2
Oracle3
Oracle4
Oracle5
Oracle6
Oracle7
Oracle8
previous arrow
next arrow

Der Phönix, die Hydra und Pegasus treten in einer unerbittlichen Schlacht gegeneinander an und versuchen mit dem höchsten Stich zu gewinnen.
Ne jetzt kommt schon wieder ein Stichspiel?!
Ja aber keine sorge Oracle von Skellig Games hält einige Überraschungen für uns bereit.
Zunächst mal sagen wir zum Beispiel nicht an wie viele Stiche wir gewinnen oder so.
Wenn wir einen Stich gewinnen erhalten einen Chip des Wesens, dessen Karte den Stich gewonnen hat. Allerdings sind im Spiel nur eine bestimmte Anzahl an Chips vorhanden, welche auch Unterschiedlich Punkte geben. 6 Phoenix für je 2 Punkte, 4 Pegasus für je 3 Punkte und 3 Hydra Chips zu je 5 Punkten außerdem gibt es noch zu jedem Wesen einen Loser – Chip.
Also wie erwähnt gewinnen wir einen Stich erhalten wir einen Chip aber was passiert, wenn keine Punkte Chips mehr vorhanden sind?! Dann erhalten wir einen Loser Chip, diesen sollten möglichst vor Spielende loswerden sonst müssen wir alle Punkte Chips dieses Wesens abgeben und erhalten dafür 0 Punkte.
Es gibt zwei Möglichkeiten den Looser Chip wieder loszuwerden:
Zu einen, wenn ein anderer Spieler einen Stich gewinnt vorauf das Wesen des Loser Chips abgebildet ist, erhält er diesen oder wenn wir selben einen Stich gewinnen dürfen wir den Chip zurück in den Vorrat legen.
Also ist es nicht immer gut einen Stich zu gewinnen?!
Ja aber dieser Umstand hat mit einer anderen Neuerung zu tun die mir persönlich am besten gefällt den Orakelkarten. Zu Beginn des Spiels erhält jeder 2 Orakelkarten dort stehe Ziele wie z.B. „Gewinne den letzten Phönix Siegpunkte Chip“ erfüllen wir diese, erhalten wir Bonuspunkte. Haben wir eine Orakelkarte erfüllt erhalten wir in der Vorbereitungsphase der nächsten Runde neue.
Nach jeder Runde führen wir eine Wertung durch dabei werden alle Wertungschips zusammengezählt und mit den Orakelkarten addiert. Anschließend werden die Spielkarten neuverteilt und die Orakelkarten aufgefüllt.
Wir spiele so viele Runden wie Spieler anwesend sind.

Auch wenn wir hier wieder ein Stichspiel haben überrascht Oracle durch einige Neurungen und für mich persönlich besitzt es eines der hübschesten Designs, liegt aber auch wahrscheinlich da dran das mir dieser Mythologische Stil sehr gut gefällt. Die Regeln sind einfach und übersichtlich so können wir schnell ins Spiel einsteigen auch Gefällt mir das Element der Punkte Chips ausgesprochen gut, da auch so die Punktezählung für Kinder so wesentlich angenehmer ist.
Ich persönlich (Fabi) bin kein großer Stichspiel Fan aber der Rest der Familie liebt Stichspiele, aber selbst mir hat Oracle unglaublich viel Spaß gemacht und das kann man durchaus als Kompliment sehen. Die Orakelkarten lockern das Spiel noch um einiges auf und bringen frischen Wind rein.
Ich kann ohne Zweifel sagen, dass Oracle bei uns jetzt öfters auf den Tisch kommen wird.
Also keine falsche Scheu traut euch ruhig an dieses tolle Spiel ran.
In diesem Sinne mögen Hydra, Phönix und Pegasus zu euren Gunsten den Sieg erringen.
Eure Spielefamilie

Jetzt Kaufen

0/5 (0 Reviews)