Site Overlay

Village Attacks

1 - 5 Spieler
30 - 180 min
14+
Autor:
Adam Smith
Illustrator:
Fernando Armentano
Aleksandra Bilic
Björn Hurri
Henning Ludvigsen
Verlag:
ADC Blackfire Entertainment GmbH
Grimlord Games
Last Level
Spielmaterial:
4.5/5
Spaßfaktor:
5/5
Wiederspielwert:
5/5
Preis/Leistung:
4/5
previous arrow
next arrow
Slider

Kommen ein Vampir, eine Banshee, ein Lich, eine Succubus und ein Dulladan in eine Kneipe…
So könnte auch ein schlechter Witz anfangen, allerdings sind dies die Charaktere die euch bei Village Attacks zur Verteidigung der Festung zur Verfügung stehen.
Jeder Charakter bringt andere Talente mit die einem bei der Veteidigung der Festung helfen. Diese müssen im Zug des Spielers mit den gewürfelten Symbolen bezahlt werden. Zudem kann man sich neue Talente und Erweiterungen für die bestehenden dazu erwerben.
Aber was passiert eigentlich genau bei Village Attacks?!
Wie der Name schon sagt greifen die Dorfbewohner an und versuchen die Festung der Monster zu stürmen, welche sich gegen die Masse an Gegnern erst mal behaupten müssen. Die Dorfbewohner kommen in verschiedenen Stärken und mit verschieden Zielen auf das Spielfeld, zum Beispiel jagen bestimmte Dorfbewohner und einen Bestimmte Charakter weil dieser der Erzfeind für Sie darstellt.
Die Monster wiederrum können bei der Verteidigung z.B. auch fallen platzieren um es den Dorfbewohnern noch schwerer  machen. In den Szenarien haben beide Seite Verscheiden Ziele, wer seines zuerst erreicht gewinnt.

Die Illustrationen sind wirklich sehr schick gemacht und auch die Miniaturen sehen sehr detailreich aus, genauso lässt sich über das Material nicht schlechtes sagen.
Besonders gefallen hat uns allerdings, dass man mal die andere Seite spielen durfte und als Vampir z.B. mal einem Bauern das Fürchten lehrt und nicht umgekehrt.
Auch das System mit dem Einsatz der Würfel gefiel uns sehr gut und wir hatten das Gefühl, während unserer Züge viel intensiver Planen zu müssen.
 

1+
Translate »